Richard Welz

06:39

Richard Welz > KUNSTWERKE > FOTOGRAFIE > KOMPLEX SACHSEN-ANHALT > 06:39

 

6.39_welz_001

6.39_welz_002

6.39_welz_003

6.39_welz_004

6.39_welz_005

6.39_welz_006

6.39_welz_007

6.39_welz_008

6.39_welz_009

6.39_welz_015

6.39_welz_016

6.39_welz_017

6.39_welz_018

6.39_welz_020

6.39_welz_021

06:39 / 2013 / 22 Farbmotive /
RA-4 Handabzüge auf Fujicolor Crystal
Archive Paper / verschiedene Maße /
Auflage 5+1 AP / Auswahl

 

Konzept

Thomas ist ein typischer Frühaufsteher. 06:39 Uhr startet er mit seiner Gymnastik im Gartenreich Dessau-Wörlitz zwischen den romantischen und klassischen Parkbauten. Nach aufklärerischen Prinzipien hat Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau den Park errichten lassen.

In der Fotoserie geht es um die Region der Stadt Dessau als eine postindustrielle Landschaft, in der der Charme des Bauhauses immer noch spürbar ist. Einen starken Kontrast hierzu liefert der 15 Kilometer entfernte Garten der verträumten Kleinstadt Wörlitz. Diese englische Parkanlage ist der Garten Dessaus und wird nun in die durch großflächigen Abriss des Leerstandes entstehenden ausgedünnten Stadtflächen erweitert. Ein erholsames Paradies, das Touristen in das „Land der Frühaufsteher“ locken soll.

Laut einer Studie ist 06:39 Uhr die durchschnittliche Aufstehzeit der Sachsen-Anhalter und darin begründet sich die Kampagne „Das Land der Frühaufsteher“ des ehemaligen Ministerpräsidenten Wolfgang Böhmers. Der unsportliche Thomas persifliert in der Figur des „Rocky“ diesen amüsanten Slogan, verweist damit auf den amerikanischen Traum „vom Tellerwäscher zum Millionär“ oder auf das nationsformende Erbe Vater Jahns als auch auf den gesellschaftsrelevanten demografischen Wandel.

 

Präsentationsansicht im Atelier,
Bauhaus-Universität Weimar

 

Projektskizzen